Deprecated: Required parameter $percent follows optional parameter $operation in /mnt/web512/d3/74/53493874/htdocs/WordPress_02/wp-content/themes/monstroid2/framework/modules/dynamic-css/inc/class-cx-dynamic-css-utilities.php on line 715 Immer Sonne in den Speichen - Rad-Treff Borchen e.V.

Immer Sonne in den Speichen

Rad-Treff Borchen unterwegs auf eigener „Tour de France“

Rad-Treff Borchen unterwegs auf eigener „Tour de France“

„So einen harten Berg bin ich noch nie gefahren!“ Dies war der Kommentar eines Radlers des Rad-Treff-Pelotons nach der Bewältigung der 21 Kilometer langen Auffahrt des Mont Ventoux vonMalaucène mit knapp 1600 Höhenmetern, da kilometerlange Steigungen von über 10%, Temperaturen bis zu 35 Grad und Gegenwind auf den letzten Kilometern die Beine schwer machten. Der grandiose Ausblick vom 1912 Meter hohen „Kahlen Riesen der Provence“, aber vor allem das erfüllende Gefühl diesen mythischen Berg bezwungen zu haben, entschädigten jedoch vielfach für die Strapazen der Auffahrt. Auf der sechstägigen Etappenfahrt des Rad-Treff Borchen standen in diesem Jahr 650 Kilometer mit insgesamt knapp 11.000 Höhenmetern auf dem Programm. Start- und Zielort war Valence im Rhônetal südlich von Lyon. Von dort aus ging es auf wenig befahrenen Straßen Richtung Osten durch den wunderschönen Vercors, wie die westlichen Ausläufer der französischen Alpen heißen. Es standen bis zum 15 Kilometer lange Kletterpartien über wenig bekannte, aber landschaftlich sehr reizvolle Passstraßen und durch schroff abfallende Schluchten an – ein Genuss für jeden Rennradler! Nach 107 Kilometern und 2250 Höhenmetern erreichte die 16-köpfige Radgruppe das Etappenziel Die. Am folgenden Tag standen 127 Kilometer mit 2000 Höhenmetern zur malerischen Stadt Vaison- la-Romaine an. Bei dieser sonnigen Tour trotzen die Radler Temperaturen bis zu 38 Grad und freuten sich über Abkühlung in Brunnen in den hübschen Dörfern entlang der Strecke. Durch Andreas Kiffmeier, der die Radgruppe mit dem Transporter begleitete und alle mit Getränken, Obst, Baguette, Käse und Wurst versorgte, wurden die Anstrengungen der Touren aber hervorragend gemildert. Von Vaison aus führte der Weg die Radler über den Mont Ventoux dann nach Bédoin, von wo aus in den folgenden Tagen die unterschiedlichen Auffahrten auf den Tour de France-Klassiker erklettert wurden. Zur „Regeneration“ drehte das Peloton aber auch eine 120 Kilometer lange Runde durch die sonnendurchfluteten, malerischen Dörfer der Provence wie Gordes, Lacoste, Bonnieux und Roussillon. Die letzte Etappe führte dann über 132 Kilometer wieder von Bédoin zurück nach Valence, wo beim Abendessen noch einmal die herrlichen Touren, der Spaß und die Erlebnisse der abgelaufenen Radsportwoche Revue passierten. Denn bei strahlendem Sonnenschein in herrlicher Landschaft das „Radsport-Gänsehautgefühl“ jeden Tag auf’s Neue zu erleben, machte allen Appetit, nächstes Jahr wieder mit dem Rad-Treff Borchen auf Pässetour zu gehen und Sonne in den Speichen zu genießen!

Die „Kletterer“ des Rad-Treff Borchen und den befreundeten Radlern vom RMC Schloss Neuhaus vor dem Start einer Auffahrt zum Mount Ventoux in Bédoin: Sitzend von links: Britta Schindewolf, Wolfgang Kruse, Heike Grimme, Burkhard Thiele, Michael „Zimbo“ Zemelka Stehend von links: Peter Hodde, Jörg Bernemann, Egbert Reckels, Michael Konze, Martin Dierkes, Christoph Lescher, Jörg Wilde, Thomas Knorr, Andreas „Kiffi“ Kiffmeier, Philipp Jakobi, Uli von Schwartzenberg, Andreas Nübel

Weitere Artikel

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Rad-Treff Borchen e.V.. Dieser wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.

© 2020 Rad-Treff Borchen e.V.