Saisonabschlussfeier 2021 am 19.11. in der Genusswerkstatt

Mehr als 35 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und brachten allesamt gute Laune in schwierigen Zeiten mit. Denn auch in 2021 gilt natürlich durchgehend: Mitglied im Rad-Treff Borchen zu sein, bedeutet Radfahren mit Spaß!

Direkt zu Beginn muss klargestellt werden, dass alle Anwesenden im Mallinckrodthof in Borchen einen wunderschönen Abend verbracht haben!

Denn natürlich war auch die Saisonabschlussfeier 2021, wie schon die im vergangenen Jahr 2020, nicht unerheblich von der Pandemie beeinflusst. Zum einen war die Saison 2021 nicht zu vergleichen mit all den ereignis-, erlebnis- und reisereichen Jahren bevor uns Corona unseren Sport erschwert hat, zum anderen stand auch der Abend selbst im Zeichen einer sich verschlechternden pandemischen Lage. Der Vorstand des Rad-Treff hatte sich daher noch in der Vorwoche abgesprochen und sich zum Beibehalten der Feier unter strikten Regeln entschieden. Es galt am Abend somit die 2G+ Regel, was von den anwesenden Mitgliedern auch durchweg als beruhigende und somit richtige Maßnahme begrüßt wurde.

Mehr als 35 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und brachten allesamt gute Laune in schwierigen Zeiten mit. Denn auch in 2021 gilt natürlich durchgehend: Mitglied im Rad-Treff Borchen zu sein, bedeutet Radfahren mit Spaß!

Zunächst nutzte unser Vorsitzender Burkhard Thiele die Gelegenheit, um über die neueren Entwicklungen im sportlichen und organisatorischen Umfeld unseres Vereins, aber auch über Neuigkeiten aus der direkten Vorstandsarbeit zu berichten. Angesprochen wurden Themen wie die Digitalisierung und weitere Ideen rund um RTF und CTF, die kommende Kooperation des BDR mit der Plattform Komoot aber auch der Plan, unser Trikotdesign zu erneuern.

Ein weiteres Highlight des Abends war das Gespräch, das Michael Zemelka mit unserem Eigengewächs Fiona Schröder führte. Fiona ist das (bislang) einzige Mitglied unseres Vereins, dass es in den Profiradsport geschafft hat. Wie man aus Borchen in die weite Welt des internationalen Topsports kommen kann, berichtete uns Fiona, untermalt von Fotos, die ihren Werdegang anschaulich machten. Michael begleitet Fionas Karriere schon seit ihren Anfängen und kitzelte im Gespräch die ein oder andere Anekdote aus der künftigen Wahl-Mallorquinerin heraus.

Zu essen gab es natürlich auch gut und reichlich. Herr Cramer von der Genusswerkstatt hatte uns mit seinem Team ein Buffet angerichtet, wie es traditionell von unseren Mitgliedern gern gesehen und gegessen wird. Zentraler Bestandteil waren, wie seit langen Jahren: Schnitzel! Anbei gab es einen optisch ansprechend servierten Vorspeisensalat, Champignons, dreierlei Kartoffeln, Erbsen- und Möhrengemüse und eine delikate Sauce Bernaise. Als alle schon proppenvoll waren, kam noch das i-Tüpfelchen, am Platz serviert, eine Pannacotta mit Erdbeerjus. Man bekommt direkt wieder Appetit!

Ein wenig Radsportstimmung – wie in den Jahren vor Corona – kam bei der Fotoshow unserer RTF/CTF-Veranstaltung auf, die während des Essens gezeigt wurde. Mit mehr als 100 Fotos, geschossen von unseren Vereinsfotografen Katharina Schwarz und Ray D’silva, fühlten wir uns wieder alle in unserem Element: „Radfahren mit Spaß“.

Kein Saisonabschluss ohne verdiente Ehrungen. Unser RTF-Fachwart Sören Knost hatte nicht an Arbeit und Rechnerkapazität gespart und präsentierte, digital aufbereitet und ansprechend optisch dargestellt, aktuelle Zahlen. Zum einen die Statistiken unserer RTF/CTF-Kombiveranstaltung im Herbst, aber, wie immer mit Spannung erwartet, vor allem die Vereinsmeisterinnen und -meister.

Auch wenn die Punktezahlen nicht die Dimensionen der Vor-Pandemiezahlen erreicht haben, so hat jeder einzelne Preisträger seine Ehrung mehr als verdient!

Die Vereinsmeister im Einzelnen: Vereinsmeisterin der Damen wurde Birgit Schlingmann vor Helga Görmann und Kirsten John-Stucke. Bei den Herren setzte sich Roman Schönlau vor Tim Wibbeke und Robert Schlingmann durch. Bei den Seniorinnen erreichte Monika Schnatmann den ersten Platz, gute Zweite wurde Christa Lages. Seniorenmeister wurde Richard Görtzel gefolgt von Reinhard Schnatmann und Ray D’silva.

Die gute Laune hatte auch stimulierende Wirkung auf das Sitzfleisch der Mitglieder und so wurde der Abend noch bis weit nach 23 Uhr genossen.

Weitere Artikel

Sonniger Auftakt des Stadtradelns

Am Sonntag, dem 15. Mai, bei wunderbar sonnigem Frühlingswetter, startete die diesjährige Aktion„Stadtradeln“. Die Gemeinde Borchen, die Sportgemeinde im Kreis Paderborn schlechthin, nimmtnatürlich Teil. In Kooperation mit dem Rad-Treff Borchen

weiterlesen

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Rad-Treff Borchen e.V.. Dieser wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.

© 2020 Rad-Treff Borchen e.V.