(Radurlaub)  (Etappenmarathon-Kids-Pass)   (Radsportabzeichen)

(Tourenvorschläge)   (Wie fahre ich in der Gruppe)   (Erste Hilfe)  (10 Tipps)

 

Rad fahren mit Spaß

für Jedermann

 

09 Vereinsfahrt unterwegs Imag0004 12 cm.jpg

Startort Borchen: Rathaus - Parkplatz

Radfahren für Alle             jeden Dienstag um 17:30 Uhr bis zu 9 Gruppen (nur in der Sommerzeit)

Radfahren für Senioren    jeden Donnerstag um 09:30 Uhr (im Sommer Rennrad, im Winter MTB)

MTB für Jugendliche        jeden Freitag    um 15:00 Uhr

MTB für Alle                       jeden Samstag  um 13:30 Uhr im Winter

Whatsapp-Gruppe für Mountainbiker

In der Sommerzeit finden die MTB Touren samstags um 13:30 Uhr ab dem Rathausplatz Borchen unregelmäßig statt. Zur besseren Organisation und Terminabsprache der MTB Ausfahrten haben wir eine Whatsapp-Gruppe aufgemacht. Somit könnten sich interessierte MTB-Radler und vor allem auch sporadische Teilnehmer unkompliziert und zeitnah informieren. Interessierte sollten eine Whatsapp-Nachricht an Handy 0176 35468533 schicken.

Radfahren für Alle            jeden Sonntag  um 09:30 Uhr, (im Sommer Rennrad, im Winter MTB)

 

Startort Geseke: Eringfelder Str. 15

Jeden Dienstag 18 Uhr (Sportrad/Rennrad)

 

·         „Rad fahren mit Spaß“ mit dem Rennrad, Tourenrad, MTB oder Pedelec

·         Schüler, Jugendlicher, Erwachsener, Rentner oder Mitbürger mit Wurzeln im Ausland sind herzlich willkommen

·         In bis zu neun verschiedenen Gruppen kann jeder seine Freude am Rad fahren entdecken.

·         Mehr als 20 Gruppenleiter stehen zur Verfügung um die schönsten Strecken zu erkunden.

·         Die Teilnahme ist kostenlos und eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich.

·         Lediglich das Fahrrad und ein Helm bitte für diesen gesunden Sport mitbringen.

·         Die einzelnen Gruppen kommen gemeinsam von der Tour zurück.

·         Bei einer Panne helfen alle mit.

 

(Wer mit dem Rennrad fährt, hat Helmpflicht. Rennradfahrer, die mit Ihrem Rennrad unterwegs sind, müssen grundsätzlich einen Schutzhelm tragen. Das entschied das Oberlandesgerich Düsseldorf. Az: 1-1 U182/6)

 

Von den Krankenkassen wird die regelmäßiger Teilnahme und das Ablegen des Radsportabzeichens mit Bonuspunkten belohnt die in Sachprämien und Barprämien eingetauscht werden können.

 

Kein Fahrrad? – kein Problem, der Rad-Treff verleiht Rennräder zum Ausprobieren.

Kein Pulsmesser? - kein Problem, Der Rad-Treff verleiht Pulsmesser zum Ausprobieren.

Anfrage an Norbert Lages Tel.: 05251-388968

 

 

Gruppen

 

 

Gruppenleiter/in

 

 

Tourenradgruppen + Pedelec

20 - 35 km, bis 16 – 19 km/h

Kids-Pass Kinder mit Eltern

(sehr gemütlich, ø 13 - 15 km/h Schnitt)

Schüler und Jugendliche

Mit dem Rad der eigenen Wahl

(Tempo angepasst, ruhig)

 

 

2 Gruppenleiter

 

MTB-Gruppe, Trekking 30 - 45 km

(locker, ø bis 19 - 21 km/h Schnitt)

 

 

1 Gruppenleiter

 

 

Piano-Gruppe 35 - 50 km

(gemütlich, ø 19 – 22 km/h Schnitt)

 

 

3 Gruppenleiter

 

 

1.Hobby-Gruppe 35 - 55 km

(ruhig, ø 21 - 24 km/h Schnitt)

 

 

1 Gruppenleiter

 

 

2. + 3. Hobby-Gruppe 35 - 60 km

(locker, ø 24 - 27 km/h Schnitt)

 

 

2 Gruppenleiter

 

 

Trainings-Gruppen 35 - 60

(bewegt, ø 26– 29 km/h Schnitt)

 

 

3 Gruppenleiter

 

 

Semi-Speed Gruppe 40 - 70 km

(flott, über ø 28 km/h Schnitt)

 

4 Gruppenleiter

 

 

Speed-Gruppe 50 - 80 km

(schnell, über ø 30 km/h Schnitt

 

4 Gruppenleiter

 

 

 

Etappenmarathon und Kids-Pass

 

Mit dem Start in die neue Radsportsaison bietet der Rad-Treff Borchen den Kids- Pass für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren und eine neue Gruppe für Schüler und Jugendliche an. Mit ihren eigenen vorhandenen Rädern z.B. Mountainbike, BMX Rad usw. können Kinder und Jugendlichen an den Radtouren am Dienstag, Sonntag oder dem Volksradfahren kostenlos teilnehmen.

·        Für 6 Teilnahmen oder mehr als 200 km gibt es am Saisonende ein Geschenk.

·        Kinder bis zum 12. Lebensjahr  können nur in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten an den Radtouren teilnehmen.

·         Verkehrssicheres Fahrrad und ein Kopfschutz/Helm mitbringen.

 

 

Deutsches Radsportabzeichen (DRA)

(Bund Deutscher Radfahrer e.V.)

 

Der Rad-Treff Borchen bietet allen Teilnehmern die Abnahme des BDR-Radsportabzeichens an. Wie beim Sportabzeichen sind nach Alter und Geschlecht gestaffelt Leistungen mit dem Rad in Disziplinen wie Saisonleistung, Streckenfahren und Zeitfahren zu erbringen. Nach erbrachter Leistung erhält der/die Bewerber/in vom BDR eine Verleihungsurkunde und eine Anstecknadel.

 

Saisonleistung:

Die bei den Dientagsausfahrten erradelten Km bitte auf der Vereinswertungskarte eintragen lassen.

Die RTF Kilometer bitte auf der BDR-Wertungskarte eintragen lassen.

 

Streckenfahren:

Die erforderlichen Leistungen können z.B. bei den RTF-Veranstaltungen (siehe unter RTF) und bei den Ausfahrten des Rad-Treff Borchen, dienstags 17.30 Uhr (Sommerzeit) oder sonntags 9.30 Uhr (ganzjährig) erfahren werden.

Bitte Start- und Zielzeit bestätigen lassen.

 

Zeitfahren:

z.B.: Beim Bergzeitfahren oder bei Dienstagsausfahrten bestätigen lassen (kann jeder schaffen)

 

weitere Infos zu den Abnahmebedingungen http://www.radsportabzeichen.de/

 

Von den meisten Krankenkassen erhalten die Teilnehmer für die regelmäßige Teilnahme an den Ausfahrten und das Ablegen des Radsportabzeichen Bonuspunkte die in Prämien eingetauscht werden können.

 

Alle Mitglieder und Nichtmitglieder die das Radsportabzeichen ablegen wollen, fordern bitte eine Vereinswertungskarte an. Die Tagesleistungen sind vom Gruppenleiter/in und die Gesamtleistung von der DRA-Prüferin Christa Lages bestätigen zu lassen.

 

Tourenvorschläge

Plausch- und Piano-Gruppe 15-30 km(Schnitt: 15 – 20 km/h)

Tour   1:          Zum Lippe See

Tour   2:          Hederauen-Quellgebiet in Upsprunge und Salzkotten

Tour   3:          Borchener Radstrecken Bo1 – Bo7

Tour   4:          Haus Widey, Thüle, Golfplatz

Tour   5:          Verne, Vernaburg

Tour   6:          Henglarn, Letzter Heller, Niederntudorf

Tour   7:          Altenauradweg, Etteln, Henglarn, Atteln

Tour   8:          Almeradweg, Alfen, Tudorf, Wewelsburg

Tour   9:          Ebbinghausen, Dörenhagen

Tour 10:          Erpernburg, Brenken

 

 

Hobby- und Trainings-Gruppe 20-50 km (20-25 km/h Schnitt)

 

Tour   1:          Zum Lippe See, Dreifaltigkeitskapelle

Tour   2:          Hederauen-Quellgebiet in Upsprunge, Salzkotten und Geseke

Tour   3:          Haus Widey, Günne Wiesen, Scharmede, Boke

Tour   4:          Thüle, Golfplatz, Gastliches Dorf

Tour   5:          Verne, Vernaburg, Mutter Gottes, Flughafen

Tour   6:          Letzter Heller, Tudorf, Wewer

Tour   7:          Dalheim, Helmern, Haaren

Tour   8:          Wewelsburg, Büren,

Tour   9:          Ebbinghausen, Dahl

Tour 10:          Erpernburg, Brenken, Haaren

Tour 11:          Wünnenberg, Aabachtalsperre, Fürstenberg

 

 

Touren Gruppe 30-60km (über 25 km/h Schnitt)

 

Tour   1:          Delbrück

Tour   2:          Hederauen-Quellgbiet, Upsprunge, Salzkotten, Geseke, Steinhausen

Tour   3:          Leiberg, Wünnenberg, Aabachtalsperre

Tour   4:          Blankenrode, Nadel, Kleinenberg

Tour   5:          Egge, Eisenbahntunnel Windräder, Eselsbett, Lichtenau

Tour   6:          Büren, Jesuitenkirche, Weine, Siddinghausen

Tour   7:          Husen, Meerhof, Eilern, Elisenhof, Fürstenberg

Tour   8:          Altenbeken, Veldrom, Bauernkamp

Tour   9:          Haaren, Weiberg, Meiste

Tour 10:          Wewelsburg, Erpernburg, Brenken, Aftetal

 

weitere Tourenvorschläge hier klicken

 

**********************************

Wie fahre ich in der Gruppe

 

Durch Fahren im Windschatten des Vordermanns/Frau kann man bis zu 40 % an Leistung einsparen. Das Schöne an der Gruppe ist, dass gerade unterschiedlich starke Teilnehmer gemeinsam miteinander trainieren können. Ein netter Nebeneffekt ist auch, dass man sich dabei prima mit der Nebenfrau  oder dem Nebenmann unterhalten kann.

 

Zur Vermeidung von Unfällen sind aber einige Hinweise zu beachten.

 

Damit kein Frust aufkommt, soll der führenden Radler das Tempo beim Start und nach Kurven langsam und gleichmäßig beschleunigen, um ein Auseinanderreißen der Gruppe zu verhindern.

 

 

docu0092

 

 

 

                Der am Hinterrad

               fahrende ungeübte

               Fahrer hält einen

               Abstand von 50 – 90 cm

               und fährt – das ist wichtig! - 

               etwa 5 – 15  cm

               seitlich versetzt

               zum Vorausradelnden.

 

 

               Der Versatz erfolgt zur

               windabgewandten Seite.

 

 

 

 

 

Nur wer vorne fährt hat freie Sicht und kann die Situation am besten einschätzen. Bei Schlaglöchern in der Fahrbahn, parkenden Autos oder wenn abgebogen werden soll, sind klare Zeichen zu setzen. 

 

Mit dem gestreckten Arm und Zeigefinger zeigt man früh genug auf Fahrbahnschäden oder Gefahrenstellen hin.

 

Wenn wegen parkenden Autos oder andern Hindernissen die Fahrspur gewechselt werden muss, winkt man hinter dem Rücken mit dem Arm vom Fahrbahnrand weg.

 

Wenn angehalten werden soll, wird die Hand mit gespreizten Fingern nach oben gehalten.

 

Richtungswechsel frühzeitig und deutlich anzeigen.  Kreuzungen gemeinsam ohne Risiko überqueren oder abbiegen.

 

Bei einem Führungswechsel lässt sich der Führende  - wenn es der Verkehr zulässt - rechts oder links neben der Gruppe nach hinten gleiten.

 

Bei einer Doppelreihe lassen sich die beiden Führenden nach einem kurzen Antritt rechts und links neben der Gruppe nach hinten gleiten. Die neuen Führenden halten das Tempo ohne zu beschleunigen bei. Wer stark ist soll einfach länger vorne fahren. Bitte kein falscher Ehrgeiz.

 

Seit dem 01. Oktober 1998 müssen Radfahrer ausgeschilderte Radwege benutzen. Diese Benutzungspflicht gilt auch für die in Fahrtrichtung gekennzeichneten Radwege auf der linken Straßenseite

 

Geschlossene Verbände mit mehr als 15 Radfahrern dürfen zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren. Geschlossen ist ein Verband, wenn er für andere Verkehrsteilnehmer als solcher deutlich erkennbar ist.

(Ausführlicher Gesetzestext für Radfahrer siehe Breitensportkalender 2004 Seite 26-27).

Der Breitensportkalender kann per Email hier angefordert werden.

 

Und jetzt viel Spaß beim Radeln

 

 

***********************************************

 

 

Erste-Hilfe-Kurs

 

Die Gruppenleiter/innen des Rad-Treff Borchen haben im Januar 2006 erneut an einem Erste Hilfe Kurs teilgenommen.

Wie bei allen Bewusstlosen

Unfallstelle absichern/Eigenschutz

Erster Blick

Verletzte Person ansprechen

Atemkontrolle

Pulskontrolle

Stabile Seitenlage

 

5x B=Ganzkörperkontrolle

Birne

Beide Arme

Brust

Bauch

Beide Beine

 

Keine Atmung:

Hilfe 112, Wiederbelebung (auf den Boden, Oberkörper frei, 30x drücken und 2x beatmen, bis der Notarzt kommt.

 

blutende Wunden:

Pflaster, Druckverband

bei starker Blutung Gefäß am Oberarm oder in der Leiste abdrücken

 

Brüche:

In der Stellung belassen, abpolstern, betreuen, Hilfe 112

 

Herzinfarkt:

Person hinsetzen, beruhigen, Hilfe über 112

 

Schlaganfall:

Person ist abwesend, Hilfe 112, Krankenhaus

 

Und jetzt, gute und unfallfreie Fahrt

 

 

10 Tipps für

Gruppenleiter und Teilnehmer des

Rad-Treff Borchen

 

Die Gruppenleiter/Innen und Teilnehmer sind die wichtigsten Personen des Rad-Treff Borchen.

Mit ihnen steht und fällt die Idee Radfahren in der Gruppe für Jedermann/Frau.

Damit alles reibungslos klappt, hier ein paar Tipps.

 

1.      Die Lust am Radeln zu vermitteln

 

2.      Gerne und regelmäßig zum Rad-Treff Borchen zu kommen

 

3.      Die Gruppenleiter hängen vor dem Start die Gruppenschilder gut sichtbar an ihre Räder, damit alle Teilnehmer leicht die richtige Gruppe finden. Die Schilder informieren über die Streckenlänge und die Geschwindigkeit der 9 Leistungsgruppen. Neue Teilnehmer erhalten einen Info-Flyer und werden zu den Gruppen beraten.

 

4.      Die Gruppe bleibt während der Tour zusammen. Der Schwächste gibt das richtige Tempo an.
Die Teilnahme ist kostenlos.

 

5.      Die Gruppe über das Tagesziel informieren. Vorschläge aus der Gruppe bei der nächsten Tour berücksichtigen.

 

6.      Der Gruppenleiter führt die Gruppe. Die weiteren Gruppenleiter stehen beratend  zur Seite und sichern die Gruppe nach hinten ab.

 

7.      Richtungsänderungen frühzeitig durch Handzeichen und zusätzlich durch ansagen (rufen) bekannt geben.

 

8.      Stopps bei Sehenswürdigkeiten (Lippe-See, Hederau-Quellgebiet, Wewelsburg)

 

9.      Bei einer Panne – Alle Radler und Räder von der Straße. Ruhigen Platz aussuchen und Schlauch wechseln.

 

10.  Bei leichten Unfällen – Alle Radler von der Straße. Ruhigen Platz zum Verarzten aussuchen. Bei schweren Unfällen, Unfallstelle sichern, Erste Hilfe, per Handy ärztliche Hilfe holen.

 

Beim Radeln mit dem Rad-Treff Borchen wollen wir Spaß haben, Lebensfreude gewinnen, Fitness erzielen und unsere Gesundheit erhalten.

 

 

 

DAK tut gut

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

Regelmäßiges Radfahren verbessert die Herz/Kreislauf-Funktion, kräftigt die Rückenmuskulatur, beugt Erkältungen vor und baut Stress ab.