Presseberichte 2017

Radtreff ehrt die Vereinsmeister

Über 60 Vereinsmitglieder des Rad-Treff Borchen feierten im Hotel Pfeffermühle in Nordborchen die neuen Vereinsmeister und sich selbst beim Rückblick auf eine Saison voller Radsportereignisse. Im Jahr 2017 wurde der Verein zudem mit 2720 RTF-Punkten und 97.936 erradelten Wertungskilometern zum inzwischen 13. Mal der stärkste Radtourenverein in OWL.

Die Spannung ist jedes Jahr wieder spürbar, wenn die RTF-Fachwartin Christa Lages das Mikrofon ergreift und die Ergebnisse ihrer Punkteauszählung bekannt gibt. So gewannen bei den Damen Birgit Schlingmann mit 93 Punkten bei 3391 gefahrenen Wertungskilometern, bei den Herren Roman Schönlau (307/11359), bei den Seniorinnen Christa Lages (68/2406), bei den Senioren Richard Görtzel (209/6567), bei den Jugendlichen Thorben Schönlau (80/2422) die begehrte Vereinsmeisterschaft. Auf den weiteren Plätzen folgten die Damen Kirsten John-Stucke (37/1407) und Helga Görmann (29/1094), bei den Herren Michael Zemelka (154/7363) und Torsten Koch (149/7696), bei den Senioren Norbert Lages (101/3639) und Ray D´silva (65/2362) bei den Jugendlichen Patrick Dören und Maurice Haase und bei den Seniorinnen Ulla Kolhoff (23/782).

IMG_6667 a 12cm.jpg

Weitere Ehrungen auf der Ebene Ostwestfalen-Lippe bekamen die Vereinsmeister Roman Schönlau, und Thorben Schönlau als die punktestärksten Fahrer im Radsportbezirk OWL. In der „Top Ten Liste“ belegten Christa Lages und Richard Görtzel Platz 2, Birgit Schlingmann und Patrick Dören Platz 3, Michael Zemelka Platz 5, Ulla Kolhof und Torsten Koch den 6. Platz.

In der Tourenradgruppe hatte Annemieke Engeländer mit 573 km die Nase vorn und wurde mit dem Wanderpokal geehrt. Die 35 köpfige MTB Jugendabteilung wurden von Maurice Haase, Michael Kloppenburg, Jasper Slowik und Tim Sprick vertreten. Sie erhielten ein Geschenk für den Fall, dass sie mal auf dem Schlauch stehen sollten.

„Im Laufe des Jahres waren die Rad-Treff Trikots nicht nur bei vielen Veranstaltungen in Deutschland sondern auch bei internationalen Veranstaltungen in vielen europäischen Ländern unterwegs. ZB. beim Frühjahrestraining auf Mallorca, Amstel Gold in den Niederlanden, beim 3-Länder Giro, Österreich/Schweiz/Italien, in England beim London-Edinburgh-London, bei der Tour mit Uli von Schwartzenberg in den französischen Alpen durch die Hochprovence, bei den Serien „RTF Radmarathon Deutschland Cup“, beim „CTF Radmarathon Deutschland Cup“, Westfalen Winter Thropy Bike, beim NRW CTF Cup, bei MTB Rennen, beim German Cycling Cup und vieles mehr. Wir können stolz darauf sein, was alles unter unserem Motto „Rad fahren mit Spaß“ geleistet worden ist“ berichtete Vorstandsvorsitzender Norbert Lages.

Bei der letzten JHV wurde vorgeschlagen dem 14 Jahre alten Rad-Treff Trikot ein neues Gesicht zu geben. Die gewählte Trikotkommission hatte verschiedene Vorschläge gemacht, die allen Mitgliedern zur Abstimmung präsentiert wurden. Das gelungene neue Rad-Treff Trikot wurde den Teilnehmern präsentiert.

Für 10 Jahre Mitglied im Rad-Treff Borchen wurden Thomas Görmann, Eddy Sasse, Meinhard Stucke, Ekkehard Wiesenthal, Martin Henke, Birgit Schlingmann und Mario Liekmeier mit einem Duschtuch geehrt.

IMG_6679 a 10cm.jpg

Ein besonderes Highlight des Abends war die Dia/Video Show von Uli von Schwartzenberg über die 1-wöchige Pässetour mit 21 Radtrefflern von der Schlucht Verdon zur Hochprovence mit 702 km und 14.900. Höhenmetern. Dabei wurde die grandiose Alpenbergwelt noch einmal in Erinnerungen gerufen.

Auch im Winter finden wöchentliche Trainingstermine für Jedermann statt. Donnerstags um 9:30 Uhr für alle, freitags 15 Uhr MTB-Training für Jugendliche, samstags um 13:30 Uhr und sonntags um 9:30 Uhr MTB-Training für Erwachsene.

 

 

Radeln durch den bunten Herbstwald

Julian Risse ist Wheelie König 2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein, blauen Himmel und angenehmen Temperaturen starteten bei der Borchener Country-Touren-Fahrt 308 Teilnehmer auf die fünf ausgeschilderten Strecken. „Das ist das zweitbeste Ergebnis von unseren sieben bereits durchgeführten CTFs, freute sich der Vereinsvorsitzende Norbert Lages. An der Anmeldung klappte dank scanbike alles prima und alle hofften, dass der angekündigte Regen nicht so früh kommt und nicht so heftig ausfällt. Am reichlich gedeckten Buffet bei Andreas Josephs an der Kontrollstelle in Etteln gab es 2x die Möglichkeit die verbrauchten Energien nachzutanken. „Wir kamen mit dem Schmieren der Brote kaum nach“ berichteten Thomas Knorr und Frank Wiegand von der Kontrollstelle in Niederntudorf.

IMG_6283 10cm.jpg

Ganz heftig nass wurden dann doch die 90 Teilnehmer auf der Tour durch den Haarener Wald, die 81 TN im Tudorfer Wald und die Marathonfahrer. Aber alles kein Problem, dank der zur Verfügung stehenden Radwaschhilfen und den warmen Duschen im Zielbereich war am Ende wieder alles sauber.

Als jüngster Teilnehmer hat Ben Gehlhaar (7 Jahre) aus Rheda Wiedenbrück mit Papa Martin und Bruder Jannes die 24 km Strecke gemeistert. Diese Waldstrecke war für Familien und Kinder ein schönes Naturerlebnis und wurde von 44 Teilnehmern, fast ausschließlich Borchener Kinder, gewählt. „Wir freuen uns ganz besonders“ sagte RTF Fachwartin Christa Lages, „dass den Kidis die Bewegung auf dem Mountainbike an der frischen Luft so viel Spaß macht. Sicherlich ist das beliebte MTB-Training am Freitag für die Jugend und das MTB-Training am Samstag für Alle für den Erfolg verantwortlich.“ Für die Anstrengungen gab es zur Erinnerung schöne Urkunden. Ältester Teilnehmer war Franz Droll aus Borchen, der kurz vor seinem 80. Geburtstag steht. Mit seinem Pedelec war er von der herbstlich geschmückten Strecke über Schloss Hamborn, Nonnenbusch und Etteln begeistert. Walter Rolle aus Düsseldorf war mit seinen 78 Jahre natürlich auch wieder da. Er hat bisher keine Borchener CTF ausgelassen. Aber auch aus Aachen, Köln, Düsseldorf und aus Bad Bentheim von der holländischen Grenze waren Teilnehmer angereist, um die malerischen Strecken im Ellerbach- Altenau- und Almetal zu erleben. Den ersten Platz in der Vereinswertung belegte der RMC Schloss Neuhaus (12) vor dem RSV Gütersloh (7) und dem TSVE Bielefeld mit 6 Teilnehmern.

IMG_6305 10cm.jpg

Beim spannenden Borchener Wheelie Wettbewerb wurden die Vorjahreswerte um 3400% überboten. Lag im letzten Jahr der beste Versuch noch bei 19 Meter, so erreichte Julian Risse jetzt sage und schreibe 657 Meter auf dem Hinterrad. Bei der Strecke auf der Tartanbahn um den Sportplatz musste er auch 2x die Kurven fahren, was eine besondere Schwierigkeit bedeutet. Maurice Haase aus Schwaney belegte mit 227 Meter den zweiten Platz. Ihm folgten Fritz Künsting aus Haaren Platz 3 (115 m) und Fabian Volze aus Wewelsburg Platz 4 (110 m). Auch Pius Lücking und Ben Seipel aus Haaren haben noch beachtliche Ergebnisse geschafft. Als Lohn gab es bei der Siegerehrung schöne Preise und Urkunden. Bei den Teilnehmern der CTF und Zuschauern weckte der Wettbewerb großes Interesse, und sie lobten den Verein für sein großes Engagement die Jugendlichen mit neuen Angeboten einzubinden.

Auch in den Wintermonaten bietet der Rad-Treff Borchen geführte, kostenlose MTB-Touren an. Jeden Donnerstag um 9:30 Uhr für Rentner, jeden Freitag um 15 Uhr für Jugendliche, jeden Samstag um 13:30 Uhr und Sonntag um 9:30 Uhr für Jedermann ab dem Rathaus Borchen an. Weitere Infos: www.rad-treff-borchen.de

Gute Laune bei der Rad-Touren-Fahrt und Volksradfahren in Borchen

 

DPP_0543 12 cm.jpg

 

Danke an alle Teilnehmer beim 13. Borchener Radtag mit Rad-Touren-Fahrt und Volksradfahren.

249 Teilnehmer starteten auf die fünf ausgeschilderten und ampelfreien Strecken. Besonders lobten die Teilnehmer die abwechslungsreiche Streckenführung, die gute Verpflegung und das freundliche Helferteam. Das hat sich inzwischen bis nach Ubstadt-Weiher bei Bruchsal in Baden Württemberg und Bremen herumgesprochen. Denn von dort kamen die am weitesten angereisten Teilnehmer um an der Tour durch das Hochstift Paderborn teilzunehmen. Den ersten Platz in der Vereinswertung sicherten sich die Radsportfreunde des RMC Schloss Neuhaus mit 20 Teilnehmern. Den 2. Platz belegte der RSC Rietberg mit 11 Teilnehmern und den 3. Platz erfuhr der SC Lippstadt mit 6 Teilnehmern.

Beim Volksradfahren war die jüngste Teilnehmerin mit 2 Jahren Leana Heberling aus Borchen, die mit Ihrer Schwester und Eltern auf die Strecke nach Etteln gestartet war.

Beim gemütlichen Ausklang mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen, Getränken und Würstchen konnten sich die Teilnehmer  über die gemeinsamen Erlebnisse austauschen.

Weitere Infos und Bilder zur Radveranstaltung unter www.rad-treff-borchen.de

 

 

20170501_141217 12cm.jpg

 

Gerne wollen wir ein regelmäßiges Training und auch Veranstaltungen auf der Bahn anbieten. Dafür suchen wir Betreuer bzw. Trainer. Das können Eltern von Kindern oder interessierte Jugendliche ab14 Jahren sein. Der Rad-Treff fördert die Ausbildung gerne. Weitere Fragen an BMX Koordinator Martin Dierkes Tel.: 05251-777039 oder Norbert Lages Tel.: 05251-388968

 

 

Sportlerehrung in Borchen

 

IMG_20170331_190530 12.jpgDrei Radtreffler wurden mit der Silbermedaille der Gemeinde Borchen im Rathaus geehrt. Richard Görtzel (Vereinsmeister Senioren), Roman Schönlau (Vereinsmeister Herren) und Patrick Dören (Vereinsmeister Jugend) haben auch in der OWL-Wertung den ersten Platz mehrmals errungen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Ehre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BMX Bahn in Borchen

 

Die am 8.5.2014 eröffnete BMX Bahn war ab 2015 witterungsbeding nur noch eingeschränkt nutzbar, weil man sich die geplante wassergebundene Wegedecke gespart hatte. Jetzt hat die Gemeinde Geld für den passenden Belag locker gemacht und der Traum von einer richtigen BMX Bahn kann in Erfüllung gehen. In Eigenleistung wurde die Bahn im Herbst 2016 und Frühjahr 2017 renoviert. Die Hügel, Rampen und Steilkurven wurden neu geformt und mit eine dicken Schicht Schotter und Diabas überzogen. Rund 600 ehrenamtliche Arbeitsstunden und viele Maschinenstunden wurden von den fleißigen Helfern erbracht. Ein herzliches Dankeschön an die Kinder, deren Eltern und auch Flüchtlingen die zur erfolgreichen Renovierung kräftig beigetragen haben. Besonderer Dank geht an BMX Koordinator Martin Dierkes für die Organisation, an Philipp Gruhn für die Planung und Durchführen, an die Gemeinde für das Material und Maschinen, an Christian Kloppenburg für Bagger, Dominik Franke und Rainer Erhardt für Traktorenstunden. Die Bahn ist ein Schmuckstück und damit ein Aushängeschild für die Gemeinde Borchen geworden. Danke, Danke, Danke!!!

 

 

 

Saisonstart auf Mallorca

 

IMG-20170325-WA0014 S 15.jpg

 

Saisonstart auf Mallorca und in Borchen

Auf der Sonneninsel Mallorca absolvierten Radler/innen des Rad-Treff Borchen, des LC Lippstadt, und der Radsportfreunde aus Essen ein Trainingscamp. Aufgeteilt in mehreren Leistungsgruppen gingen die Hobbysportler jeden Morgen um 10 Uhr an den Start, um Touren mit einer Länge von 40 bis 120 km unter die Räder zu nehmen. Dabei konnten sie die schönen Aussichten von den Klosterbergen Randa, LLuc, Magdalena und San Salvador genießen. Mehr „Körner“ und Ausdauer verlangten allerdings die Touren in das Tramutanagebirge wie die kleine Küstenklassik von Valldemossa bis Pollenca, durch den Orient, in die Schlucht von Sa Calobra, die von den Radler/innen gemeistert wurden. Aber auch Regenerationstouren standen im Trainingsplan der Radsportler. Unter anderem ging es zum Markt nach Sineu, zu den Höhlen von Campanet und zum Radlertreff auf dem Marktplatz von Petra.

Nach Umstellung der Uhren auf die Sommerzeit bietet der Radtreff Borchen wieder seine beliebten Radtouren mit dem Tourenrad, Mountainbike, Pedelec, Sport- oder Rennrad an. Start zu den wöchentlichen Touren für Jedermann ist jeden Dienstag um 17:30 Uhr am Rathaus in Kirchborchen in bis zu neun Gruppen. Zu den kostenlosen Touren sind alle Radler herzlich eingeladen.

 

 

 

 

Jahreshausptversammlung

 

SAM_3617x12c.jpg

Die erfolgreichen Deutschland Cup Fahrer 2016 von links: Vorsitzender Norbert Lages, Barbara Kligge, Richard Görtzel, Jürgen Kligge, Michael Konze, Hellmuth Fischer, Uwe Tünsmeyer, Frank Wiegand und Uwe Stork und Barbara Baumhögger beide vom Gemeindesportverband Borchen. Es fehlt Dominik Kligge.

 

Der Kapellenhof in Etteln war mit den zahlreich erschienenen Mitgliedern, darunter Uwe Stork und Barbara Baumhögger vom Gemeindesportverband, bei der Jahreshauptversammlung des Rad-Treff Borchen wie in den Vorjahren gut besucht. Der Vorsitzende Norbert Lages stellte in seiner Begrüßung heraus, dass der Verein mit 203 Mitgliedern - davon 36 Jugendliche - für die Zukunft gut aufgestellt ist.

 

Im Jahresbericht verkündete Schriftführer Meinhard Stucke die umfangreichen Aktivitäten. Mehr als 3500 Starter haben im vergangenen Jahr an den vielseitigen Radsportangeboten mit dem Rennrad, Mountainbike, Tourenrad und E-Bike teilgenommen und dabei über 257.000 km erradelt. Bei der Borchener RTF und CTF konnte der Verein viele zufriedene Radler aus nah und fern begrüßen. Nachdem Kassierer Peter Füssel über einen guten Kassenbestand berichtet hatte, wurden dem Vorstand von der Versammlung die Entlastung erteilt.

 

Der Rad-Touren-Fahrt Bereich (RTF) ist nach wie vor das Rückgrat des Vereins. Und hier sind die Rad-Treffler ungebrochen erfolgreich, wie Fachwartin Christa Lages berichten konnte. Seit nun 12 Jahren in Folge ist der Rad-Treff der führende RTF-Verein im Radsportbezirk OWL mit den meisten Punkten und Kilometern. Zudem wurden die Vereinsmeister Roman Schönlau bei den Herren, Richard Görtzel bei den Senioren, Patrick Dören bei den Schülern allesamt jeweils Bezirksmeister in OWL. Birgit Schlingmann erreichte auf OWL Ebene den dritten Platz.

Acht Radtreffler haben in der letzten Saison an mindestens fünf großen Marathons aus der Serie „Radmarathon Cup Deutschland“ erfolgreich teilgenommen. Die erfolgreichen Teilnehmer waren Barbara Kligge, Richard Görtzel, Jürgen Kligge, Michael Konze, Hellmuth Fischer, Uwe Tünsmeyer, Frank Wiegand, und Dominik Kligge. Für diese Leistungen wurden sie mit dem BDR Finisher Trikot ausgezeichnet.

 

Die Trendsportart Mountainbike wird bei den Naturradlern immer beliebter. Da ist der Rad-Treff mit seinem regelmäßigen Trainingsangebot mit Fahrtechnikschulung für Jugendliche und Erwachsene besonders erfolgreich. Als eine neue Spaßbombe wird sich die BMX Bahn herausstellen. Im Herbst durften die Radtreffler einen neuen Belag auf die Bahn in Eigenleistung auftragen. Dafür Dank an alle Helfer und auch an die Gemeinde Borchen.

 

Ins Träumen gerieten die Anwesenden, als Uli von Schwartzenberg ein Video und die Bilder von der Radtour durch die Seealpen vorführte. Die diesjährige 1-wöchige Alpentour wird 20 Radtreffler in die Bergwelt der Hochprovence in Frankreich führen. Auf die Schlucht Verdon und den Höhepunkt Col de la Bonette mit 2802 m freuen sich die Teilnehmer schon heute.

 

Mit Beginn der Sommerzeit starten am 28.März wieder die beliebten Ausfahrten am Dienstag für Jedermann mit dem Rennrad, Sportrad, MTB oder E-Bike um 17:30 Uhr ab dem Rathausplatz in Borchen. Weitere Infos: www.rad-treff-borchen.de.